Kleintierpraxis Tanja Wiesner
Goldakupunktur

Was ist Goldakupunktur?

Mit der Goldakupunktur werden vor allem chronische Gelenkserkrankungen ( = Arthrosen) behandelt, die für den Hund oder die Katze permanent schmerzhaft sind.

Es wird eine verbesserte und schmerzfreie Beweglichkeit erzielt.

Der häufigste Grund für eine Goldakupunktur ist die Diagnose Hüftgelenksdysplasie. Aber auch ED sowie  Arthrosen von Hüfte, Knie, Sprunggelenk, Schulter und Ellbogen, sowie Spondylosen der Wirbelsäule und das Wobbler Syndrom der Halswirbelsäule können gut behandelt werden.

Die Goldakupunktur, auch Goldimplantation genannt, ist eine Spezialform der Klassischen Akupunktur nach den bewährten Regeln der traditionellen Chinesischen Medizin ( TCM ).

Hierbei werden in einer kurzen Narkose ( der Patient kann " wachgespritzt" werden, wenn der Eingriff erfolgt ist)  mehrere Goldstückchen an die ausgewählten Akupunkturpunkte injiziert.

Die meisten Patienten benötigen nach diesem Eingriff keine Schmerzmedikamente mehr und laufen in 95 % der Fälle nach wenigen Tagen bereits schmerzfrei.

 

 

 

Terminvereinbarung

 

Wenn Sie für ihr Tier eine Behandlung mit der Goldakupunktur wünschen, rufen Sie bitte zur Information und Terminvereinbarung in der Praxis an: 02227/ 7788.

Gerne beraten wir Sie auch ausführlich, wenn Sie mit Ihrem Tier zur Voruntersuchung vorstellig werden.

Zur weiteren Information steht Ihnen auch die Webseite von Herrn Dr. med vet M. Wolters, Tierarzt und Heilpraktiker zur Ansicht:

www.goldakupunktur.de